person_jens-hauschild.jpg
Bildrechte: Frank Rothe

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite! Die Apostelkirche Neuburg und die Menschen, die zu uns gehören, sind mittendrin: Mittendrin im Leben, bei den Menschen, in Bayern, im Ostend, im Glauben und in der Nachfolge Christi.

Alles verändert sich…

Alles verändert sich gerade in diesen Sommerwochen. Da werden die Schulen noch vor den Ferien Schritt für Schritt geöffnet, unser Kindergarten ist wieder vom Lachen und Rufen vieler Kinder erfüllt, in den Biergärten und Straßenlokalen sitzen die Menschen und freuen sich, vereinzelt haben schon wieder Konzerte stattgefunden und viele Menschen planen ihren Sommerurlaub.

Noch mitten in der Krise!

Aber wir alle sind immer noch mittendrin in der Coronakrise! Die Infektionsgefahr ist noch da und wir wissen nun, wie hoch die Gefahr für viele Personengruppen ist. Deshalb wollen wir natürlich auch in Kirche und Gemeinde verantwortlich handeln.

Verantwortlich handeln!

Es ist nun erlaubt, im Gottesdienst die Maske abzusetzen. Beim Singen allerdings müssen wir die Masken aufsetzen (oder auf das Singen verzichten), ebenso bei Betreten und Verlassen der Kirche. So ist es uns vorgeschrieben, so wollen wir es auch aus Verantwortungsgefühl heraus tun.
Unser Posaunenchor darf nun - mit einem klaren Hygienekonzept – wieder üben; im Gottesdienst spielen allerdings noch nicht! Auch andere kleine Gruppen können sich in Absprache mit dem Pfarramt wieder treffen. Auf die Einhaltung der Hygiene muss bei allen geachtet werden.
Unsere Konfirmandengruppen werden wohl auch nach den Schulferien wieder zusammenkommen können. Und wir hoffen sehr, dass die Konfirmation, die eigentlich im April stattgefunden hätte, nun im September wirklich gefeiert werden kann!
Unser Seniorenkreis wird sich hoffentlich ab Herbst wieder treffen können. Hier ist aber tatsächlich höchste Vorsicht und Bedachtsamkeit nötig!

Gemeinsam auf dem Weg

Täglich ändert sich etwas. Wir werden sehen, ob tatsächlich nach den Sommerferien in unserer Gemeinde eine „vorsichtige Normalität“ wieder einziehen kann. Das wäre sehr schön! Aber es ist auch deutlich: Wir müssen lernen mit dem Virus zu leben und mit allen Unsicherheiten und werden uns gemeinsam verantwortungsvoll auf den Weg machen. Möge Gott uns dabei mit seinem Segen begleiten!

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit!“ (2. Timotheus 1, 7)

Gottes Segen wünscht Ihnen
Ihr Pfarrer Jens Hauschild

Gottesdienst Hinweisschild
Bildrechte: Frank Rothe

Gott sei Dank, seit Sonntag, den 10. Mai 2020, können wir wieder jeden Sonntag Gottesdienst in der Apostelkirche feiern!

So 19.07.2020   10:00 Uhr: Gottesdienst mit Lektor Johannes Heubl

So 26.07.2020   10:00 Uhr: Gottesdienst mit Pfr. Jürgen Bogenreuther

So 02.08.2020   10:00 Uhr: Gottesdienst mit Pfr. Jens Hauschild

Wir freuen uns auf Sie!

Unser Gemeindebrief erscheint in einer Auflage von 1900 Stück im A5-Format. Er wird vier Mal im Jahr durch ehrenamtliche Helfer an unsere Gemeindemitglieder verteilt. Darüberhinaus liegt er an mehreren Orten in der Gemeinde aus.

Seit September 2018 erhalten Sie den Gemeindebrief auf allen Seiten in Farbe gedruckt. Beim Material haben wir uns ganz im Sinne unseres Selbstverständnisses für Naturschutz-Karton bzw. Naturschutz-Papier entschieden. Das Produkt ist mit dem Umweltschutzzeichen „Blauer Engel" ausgezeichnet.

Bildrechte: beim Autor

Das STADTRADELN 2020 findet dieses Jahr in Neuburg an der Donau vom 27. Juni bis zum 17. Juli statt. Auch heuer tritt die Apostelkirche wieder für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale.

Anmelden und mitmachen kann sich jeder in unter stadtradeln.de.

Taste Besonnenheit
Bildrechte: Jens Hauschild

Wir leben jetzt in „Zeiten von Corona“ und dieses Virus verändert so vieles in unserem persönlichen Leben, unserem Land, unserer Gesellschaft, unserer Kirche und in unserer Kirchengemeinde. Ich schreibe diese Zeilen am 14. März 2020 und frage mich: Wann gibt es erste Erkrankte oder gar an der Virusinfektion Verstorbene in Neuburg, in unserer Nachbarschaft, in unserer Gemeinde? Das macht mir schon Angst!

Ein Wort der katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirche in Deutschland

Anlässlich der weltweiten Krise um das Corona-Virus veröffentlichen der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos, das gemeinsame Wort „Beistand, Trost und Hoffnung“.

Liebe Mitchristinnen und Mitchristen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Der Landeskirchenrat empfiehlt nach seiner heutigen Beratung allen bayerischen Kirchengemeinden dringend, bis auf Weiteres auf alle Gottesdienste zu verzichten. Das gilt auch für Konfirmationen, Trauungen und Taufen, mit Ausnahme von Bestattungen.