Donauschwimmen 2020

Donauschwimmen 2020
Bildrechte: Wasserwacht Neuburg

Am 25. Januar ging die APO-Arche zum 3. Mal beim 51. Neuburger Donauschwimmen zu Wasser. Zum größten europäischen Winterschwimmen begannen die Vorbereitungen bereits Ende letzten Jahres.

Das Thema „10 Jahre Menschenrecht auf Zugang zu sauberem Wasser“ wurde einstimmig beschlossen, passt es doch hervorragend zur Donau und entspricht unserer christlichen Wertevorstellung. Die APO-Arche wurde diesmal mit einer Autobatterie und Pumpe für einen großen Wasserhahn elektrifiziert. Die Trockenlogistik konnte am Morgen des 25. Januars das Floß nach Bittenbrunn zur Staustufe transportieren und über das steile und steinige Donauufer zu Wasser lassen. Nun fieberten wir bei einem Weißwurstfrühstück dem Start um 13 Uhr entgegen.

Ausgestattet mit Wasserspritzen trieben unsere 6 DonAPOs mit „Wasserspenden für Alle“ dem Ziel entgegen. Vor der Kulisse des Neuburger Schlosses konnte sich die APO-Arche mit Glockengebimmel der zujubelnden Menschenmenge präsentieren. Zum Ausstieg am Bootshaus gab´s für die Schwimmer/innen eine heiße Suppe und eine Dusche, beides natürlich mit sauberem WASSER. Währenddessen transportierte die Trockenlogistik die Arche zurück in den Heimathafen am Martin-Luther-Platz. Anschließend kamen alle in der Pinguin-Arena zur Medaillen- und Pokalverleihung zusammen. Dort wurden die Teams mit der häufigsten Teilnahme, der weitesten Anreise, der älteste Schwimmer und auch die von einer Jury ausgewählten „besten Floße“ ausgezeichnet.

Diesmal war die APO-Arche nach einem 5. Platz 2017 und einem 3. Platz 2019 nicht unter den ersten Fünf, was aber unserer Freude über das gemeinsam Erlebte keinen Abbruch tat und uns für eine Teilnahme am 52. Donauschwimmen 2021 zusätzlich motiviert. Dann auch gerne mit weiteren mutigen DonAPOs …

Jochen Wolfrum