Festgottesdienst

Ein Festgottesdienst ist ein Gottesdienst, der einen besonderen Anlass hat. Dies kann eine Amtseinführung, ein Gedenktag oder ein (nicht unbedingt gesetzlicher) Feiertag sein. In der Apostelkirche findet ein Festgottesdienst in der Regel unter Beteiligung des Posaunenchors, eines Gospelchors oder einer anderen musikalische Ergänzungen zur Kirchenorgel statt.

Beispiel 1: Erntedankfest

Altarschmuck an ErntedankIn den evangelischen Kirchen ist der erste Oktobersonntag das fröhliche Erntedankfest. Die Lieder und Gebete in dieser Zeit erinnern an Gottes Schöpfung, an die Schönheit der Natur und an die Aufgabe des Menschen, diese zu bewahren.
Erntedankfest Erntekrone

Für den Gottesdienst wird die Kirche festlich geschmückt. Viele Gemeindeglieder tragen am Vortag Obst, Gemüse, Getreide und andere Früchte zusammen und legen sie vor den Altar. Eine große Erntekrone aus Getreide wird gebunden und im Altarraum aufgehängt. Jeder Gottesdienstbesucher kann sich nach dem Gottesdienst bei den Früchte bedienen. Das meiste wird jedoch an bedürftige Menschen verteilt.

Beispiel 2: Amtseinführung

Wenn ein neuer "Amtsträger" seinen Dienst in seiner Gemeinde antritt, geschieht dies durch einen Festgottesdienst. Meist schließt sich ein Empfang im Gemeindesaal oder auf dem Kirchenvorplatz an.

Amtseinführung von Lektor Bernd DausendAm 19. Oktober wurde z.B. unsere Diakonin Simone Scheffels mit einen Festgottesdienst offiziell in ihr Amt eingesegnet. Unser Dekan Thomas Schwarz aus Ingolstadt hat die Segnung gestaltet und natürlich hat auch wieder unser Posaunenchor für einen entsprechenden musikalischen Rahmen gesorgt.

Am 26. Oktober 2014 wurde unser langjähriger Kirchenvorstand und Vertrauensmann Bernhard Dausend (siehe Foto links) im Rahmen eines Festgottesdienstes als Lektor in sein Amt eingeführt. Die Segnung in der Apostelkirche nahmen Pfarrerin Dr. Anne Stempel-de Fallois, Pfarrer Prof. Dr. Johannes Rehm und Diakon Klaus Hubert gemeinsam vor. Musikalisch wurde die Organistin Irene Kraus vom Gospelchor der Rainbow Singers unterstützt.

Am 23. September 2018 wurde nach einer langen Vakanzzeit Pfarrer Andreas Merkel in sein neues Amt eingeführt.

Nach dem Gottesdiensten wurde zu einem Empfang im Gemeindesaal eingeladen, in denen die Besucher bei einem Imbiss und Getränken zusammenkommen konnten.

Beispiel 3: Reformationstag

Martin LutherObwohl der 31.Oktober in Bayern kein gesetzlicher Feiertag ist, stellt er doch auch hier für die evangelischen Christen einen wichtigen Festtag dar. Am Sonntag, den 2. November wurde er gemeinsam mit der Christuskirche gefeiert. Von der Apostelkirche fuhr ein Bus zur Schlosskapelle und nach dem Gottesdienst natürlich auch wieder zurück. Pfarrer Jürgen Bogenreuther und Pfarrer Johannes de Fallois teilten sich den Gottesdienst.

Gemeinsamer Gottesdienst der Christus- und ApostelkircheDass beide evangelischen Gemeinden Neuburgs das Reformationsfest mit einem gemeinsamen Abendmahlsgottesdienst in der altehrwürdigen Schlosskapelle, dem ältesten evangelischen Kirchenbau der Welt, begingen, war ein schönes Zeichen der Verbundenheit, schließlich gilt die Christuskirche als die Mutterkirche der Apostelkirche.

Die Posaunenchöre beider evangelischen Kirchengemeinden musizierten. In diesem Gottesdienst konnte die Schlosskapelle vor der Sanierung, die ab November bis zum Frühjahr 2016 durchgeführt wird, ein letztes Mal besucht und besichtigt werden.

Neben dem außergewöhnlichen Ort mit der knarrenden Bestuhlung und der kleinen Schrankorgel war auch das Abendmahl ungewöhnlich. Denn dieses Mal wurde Brot und Wein an die an den Stationen vorbei defilierenden Gemeindeglieder verteilt. In Anbetracht der räumlichen Enge sicher eine gute Entscheidung.