Beerdigung

Kerze für einen Verstorbenen (Foto: Frank Rothe)Beerdigung"Mit dem Sterben Leben", ist ein weiser Rat. Das eigene Sterben und den eigenen Tod zu bedenken, hilft dabei. Sterben ist nicht leicht, den oder die Sterbende zu begleiten, erfordert Kraft. Manche fragen sich, wie man als engster Angehöriger die Bestattung eines Verstorbenen vorbereitet, besteht und durchsteht. Wenn Sie Fragen an uns als haben, kommen Sie auf uns zu. Wir kommen auch zur seelsorgerlichen Begleitung ins Krankenhaus oder an das Sterbebett.

Wenn Sie uns brauchen, sind wir für Sie da.

Der Tod ist nichts ...
Der Tod ist nichts.
Ich bin nur in den nächsten Raum entschlüpft.
was immer wir füreinander waren, das sind wir noch.
Ruf mich bei meinem alten vertrauten Namen;
sprich mit mir so ungezwungen, wie du es immer getan hast.
lache, so wie wir immer gelacht haben,
über die kleinen Scherze, an denen wir uns gemeinsam erfreut haben.
Spiele, lächle, denk an mich, bete für mich.
Lass meinen Namen so alltäglich klingen,
wie er immer geklungen hat;
es ist dasselbe, was es immer war;
es gibt keinen Bruch in der Kontinuität.
Weshalb sollte ich aus deinen Gedanken sein -
nur weil ich aus deinen Augen bin?
Ich warte ja bloß auf dich - eine Zeit lang -
irgendwo ganz nahe, nur um die Ecke:
Alles ist gut, nichts ist vergangen, nichts verloren.
Ein kurzer Augenblick, und alles wird sein,
wie es vorher war - nur besser, unendlich glücklicher
und für immer.
Wir werden eins sein zusammen mit Christus.
Verfasser unbekannt